Locked History Actions

ErsteSchritte

Informationen sammeln

Homepage

http://graz.funkfeuer.at/ lesen. Hier gibts einiges an Information, und Verweise zu verschiedenen Seiten die einem einen Überblick über das Netz geben.

Ein wichiger Punkt sind aktuellen Nachrichten auf der Hauptseite; vor allem, wann das nächste Treffen stattfindet, und was sich sonst so in der Community tut.

Wiki

Hier im Wiki gibt es viele Informationen, welche Dir das Mitmachen bei Funkfeuer Graz erleichtern. Wenn du an irgendeinem Punkt nicht weiterweisst solltest du als erstes mal hier nachlesen.

  • (Ähnlich wie Funkfeuer selbst lebt übrigens auch das Wiki vom Engagement seiner Nutzer. Wenn du also auf etwas stösst das im Wiki nicht oder nicht ausreichend behandelt wird, bist du gerne eingeladen das hinzuzufügen.)

Kontakt aufnehmen

Webseiten sind gut und praktisch, aber natürlich nie vollständig und manchmal nicht gerade selbsterklärend. Für Dinge die du im Detail wissen möchtest ist es am Besten du erkundigst dich persönlich auf der Mailingliste oder bei einem Treffen:

Mailingliste

  • Die Mailingliste ist das am meisten verwendete Kommunikationsmittel in der Community. Wenn du bei Funkfeuer mitmachen willst solltest Du dich unbedingt dort anmelden. So bekommst Du automatisch alle Infos was sich rund um Funkfeuer Graz tut, kannst eventuelle Fragen klären und alles mögliche diskutieren.
  • Die Anmeldung geht über https://lists.funkfeuer.at/mailman/listinfo/graz

  • Seit November 2007 gibt es nicht nur die "Normale" Liste (graz@lists.funkfeuer.at) sondern auch eine zweite, tech@graz.funkfeuer.at. Hier werden technische Details diskutiert - und oftmals wird das sogar sehr technisch und ins Detail gehend. So bleibt graz@ von diesen Diskussionen "verschont".

  • Eine Mailingliste funktioniert wie der Name schon sagt via E-Mail. Jede(r) der dort angemeldet ist kann eine Nachricht hinschicken, und diese wird dann an alle Mitglieder verteilt. (Und mit etwaigen Antworten funktioniert es genauso).

  • Je nachdem wie angeregt solche Diskussionen ablaufen kann da einiges an E-Mails zusammenkommen - um die Übersicht nicht zu verlieren ist es oft praktisch, in seinem Mailprogramm einen Filter oder ähnliches einzurichten.

Treffen

  • Persönlich betreut wirst Du bei den Funkfeuer-Treffen. Hier kann man plaudern, diskutieren, fragen, Bier trinken und Leute kennenlernen. Auch Equipment, das zum Aufbau notwendig ist kann oft hier besorgt werden.

  • Wenn du neu bist, wirst du hier die letzten Fragen ausräumen können und feststellen dass du nicht allein bist.
  • NEU ab Juli 2009 Treffen finden jeweils am ersten und dritten Montag des Monats statt. Ort der Handlung ist in der Regel der realraum nähe Neue Technik. Der genaue Termin wird immer auf der Homepage angekündigt. Sollte ein Treffen einmal ausfallen, so wird dies ein bis zwei Tage vorher auf der Mailingliste angekündigt.

Aufbauen

Messen ob du Empfang hast

  • Falls Du keine entsprechende Ausrüstung zum Messen hast, besteht die Möglichkeit Dir den Funkfeuer-Messkoffer auszuborgen.

  • Weiter Informationen findest du beim EmpfangsTest.

Wie bekomme ich eine Funkfeuer IP?

  • Wenn du dich entschlossen hast, einen Knoten aufzubauen, brauchst du (ausser einem Router, s. u.) als erstes mal eine IP.
  • Die Seite Standort eintragen schildert den Vorgang Schritt-für-Schritt. Im Prinzip läuft es so ab:

    1. Einen Benutzer (Person) in unserer Datenbank hier anlegen. Bitte gib deine korrekten Personendaten ein, das erleichtert uns die Kommuikation untereinander. Deine Daten sind nicht öffentlich einsehbar und können nur von anderen Funkfeuer-Benutzern abgerufen werden.

    2. Deinen Standort auf der Karte suchen, und und unter deiner "Person" in der Datenbank eintragen.
    3. Melde dich auf der Mailingliste und schick bitte Informationen zu deinem Standort mit. Hilfreich für uns ist auch wenn Du den Link zu Deinem Standort (z.B. https://manman.graz.funkfeuer.at/location/show/12 ) angibst.

    4. In aller Regel solltest du in wenigen Minuten bis Stunden deine eigene Funkfeuer-IP haben!

Knoten aufbauen

Du hast dir also einen geeigneten Funkfeuer Router organisiert, diesen mit der geeigneten Software (bei solchen Geräten spricht man von der Firmware) bespielt hast, eine IP bekommen und eingetragen und empängst zum ersten Mal Funkfeuer.

  • Damit dein Knoten auch wirklich gut am Netz teilnehmen kann, ist in aller Wahrscheinlichkeit ein bisschen Basteln, Schrauben und Montieren notwendig.
  • Der Aufwand hält sich zwar in Grenzen, aber nur mit einem gewissen persönlichen Einsatz kann das Ganze gut funktionieren. Ausserdem macht die Sache Spass!
  • Einen Überblick wie das aussehen kann bekommst du auf den folgenden Seiten:
  • Also ihr könnt so dauerhaft den Service dieses Netzes in eure Wohnung bringen und ihr werdet auch eine stabilere, bessere Verbindung in das Internet erreichen. Ein Aufbau von Antennen auf den Dach oder im Dachboden ist eine einmalige Investition, und es wird nie Kosten für Connectivity seitens Funkfeuer geben. Zwei Router, Antennen, Netzwerkkabel und Stromversorgung sind notwendig. Für Planung und Fragen kannst du Hilfe auf der Mailingliste und bei den Treffen einholen.

weitere Infos findest du auch unter:

Teilnehmen!

Funkfeuer ist eine gemeinnütziger Verein, wir arbeiten alle freiwillig für ein stabiles Netz.

Wir sind keine Firma die eine Dienstleistung anbietet, und wir garantieren keine "24h/7tage in der Woche"-Verbindung zum Internet. Funkfeuer lebt vom Einsatz seiner Mitglieder und du kannst uns, dem Netzwerk und auch allen anderen Benutzern am meisten helfen, wenn du nicht nur deinen Router an die Fensterbank stellst. Wir brauchen Antennenmontagen am Dach. Den ganzen Netzwerktraffic funken wir über die Dächer von Graz hinweg, und nur mit Antennen am Dach können wir auch stabilere Verbindungen und schnellere Geschwindigkeiten erreichen.

Das Funkfeuernetzwerk funktioniert nur mit Geben und Nehmen. Das Netzwerk soll wachsen. Investiere zumindest das Geringste in das Netzwerk und stelle zumindest 2 Router auf.

Teilnehmen muss übrigens nicht nur Aufbauen heissen. Das Netz ist nicht nur technischer Natur sondern auch sozial. Somit kannst du dich auch dann einbringen, wenn deine Talente woanders als auf der technischen Seite liegen. Sowohl Verein als auch Commmunity brauchen immer engagierte Mitgleider, denn "es gibt immer was zu tun" 1.

  1. Informationen wie das Netz unterstützt werden kann finden sich auch unter Beitragen (1)